Das Las Vegas des Ostens

Grand Lisboa Casino
Heute waren wir in Macao. Mit dem Schnellboot ging es von Kowloon Harbour aus zum Outer Harbour in Macao. Die ca 50 km Seefahrt dauerte auch nur eine Stunde. Angefühlt hat es sich als wenn das Boot übers Wasser fliegen würde und ab und zu von unten geschlagen wird. Macao selber sieht tatsächlich komplett anders aus als Hongkong oder Kowloon. Es hat wirklich was portugiesisches an sich. Zu Mittag haben wir was macanesisches oder chinesisches gesucht und haben Kebap von einem Iraner gefunden. Der Iraner hat uns auch sehr bereitwillig seine Geschichte erzählt und das sein Vater gerade in Deutschland ist, weil er die macanesische Karate Mannschaft trainiert und da gerade Weltmeisterschaften sind. Laut ihm ist der Iran auch die stärkste Karate Nation der Welt. Naja … wieso nicht, wenn er das sagt 😀
Eigentlich wollte ich in Macao in einem Casino ein oder zwei Pokerspiele mit spielen. Daraus wurde nichts, weil wir keine Pokertische gefunden haben. In die VIP Bereiche sind wir leider nicht rein gekommen. Die wussten leider nicht wer wir sind. Frechheit! Eigentlich wollte ich auch in Macao ein Pokerkartendeck kaufen, womit ich dann meine Tausch-Challenge für die Reise beginnen wollte. Es gibt in Macao keine Pokerkarten ??? Gesucht, gesucht, gesucht … nichts gefunden. Wir waren extra in 3 Casinos aber nichts da. Was man überall sieht sind Geschäfte in denen man Uhren und Autos und so kaufen kann. Damit man seinen Gewinn direkt wieder unter die Leute bringt, oder aus Frust wegen seiner ganzen Verluste sich mit etwas dekandentem “belohnen” kann.
Heute erstes mal Wäsche waschen lassen. Mal gucken was, wieviel das kostet und wie wir das Zeug wieder bekommen 😀
Ruins of St. Paul's

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich fahre nach Chile und nehme mit ...

Ankunft im Paradies der Togian Islands

Das Singapur der East-West Line